SPEZIELLE SCHMERZTHERAPIE

Schmerztherapie

Als Inha­ber der Zusatz­be­zeich­nung “Spe­zi­el­le Schmerz­the­ra­pie” der zustän­di­gen Ärz­te­kam­mer kann ich Ihnen die­se Behand­lungs­me­tho­de anbieten:

  • Bei Schmer­zen und Funk­ti­ons­stö­run­gen der Wir­bel­säu­le und der Gelen­ke kann die­se Heil­be­hand­lung ins­be­son­de­re bei sons­ti­ger Behand­lungs­re­sis­tenz von gro­ßem Inter­es­se sein. Im Mit­tel­punkt steht hier vor allem die Mög­lich­keit der Schmerz­the­ra­pie aus Sicht des Ortho­pä­den. Hier wer­den selbst­ver­ständ­lich zunächst alle Behand­lungs­mög­lich­kei­ten genutzt, die eine ursäch­li­che Besei­ti­gung der Schmer­zen ermög­li­chen (sie­he Sei­ten Behand­lun­gen der Arme, der Bei­ne, der Wirbelsäule).
  • Sämt­li­che Mög­lich­kei­ten der Schmerz­the­ra­pie, die kas­sen­ärzt­lich ermög­licht wer­den, wer­den ange­bo­ten. Zusätz­lich wer­den als IGeL-Leistung für den Kas­sen­pa­ti­en­ten oder für den Pri­vat­pa­ti­en­ten alter­na­ti­ve Metho­den genutzt, die mitt­ler­wei­le gro­ße Erfolgs­chan­cen haben, wie die Extra­kor­po­ra­le Stoß­wel­len­the­ra­pie (ESWT), homöo­pa­thi­sche Injek­tio­nen oder Hyaloronsäure-Injektionen, je nach Erkrankungsbild.
  • Bei Schmerz­pa­ti­en­ten ist die Aku­punk­tur eine aner­kann­te Metho­de zur Hilfe.
  • Eine Zusam­men­ar­beit bei ent­spre­chen­den Schmer­z­er­kran­kun­gen mit Schmerz­the­ra­peu­ten ande­rer Fach­dis­zi­pli­nen ist hier eine Selbstverständlichkeit.